Tel: 02131 - 15 10 90
Kaarster Straße 38, 41462 Neuss
Email: mail (at) dr-schoefmann.de

Öffnungszeiten & Termine nach Vereinbarung:
Mo-Do 8:00-12:00 und 14:00 bis 18:00
Fr 8:00-12:00

Zahnärztlicher Notdienst: 01805 - 986 700

Zahnarztpraxis

Dr. med. dent. Jörn P. Schöfmann

Zahnarzt &

Master of Science in Oral Implantology



Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,


wir möchten Sie auf der Homepage unserer Zahnarztpraxis herzlich begrüßen und Ihnen mit dieser "Praxisinfo" einen Einblick in unser Praxiskonzept und zahnmedizinisches Leistungsangebot geben. Gerne zeigen wir Ihnen unsere Praxis und die Menschen, die dahinter stehen. Für Sie sind wir jederzeit ansprechbar. Nehmen Sie uns also beim Wort: Kommen Sie auf uns zu, wann immer Sie Fragen haben.


Vielen Dank für Ihren Besuch.

Leistungen

Der Leitgedanke unserer Praxis ist die umfassende zahnmedizinische Betreuung und Versorgung auf qualitativ höchstem Niveau.
Hierbei stellen wir den Patienten und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt unseres Schaffens. Unser Ziel ist nicht nur die
Erhaltung und Wiederherstellung Ihrer Mundgesundheit, sondern gleichermaßen Ihre Zufriedenheit.

Klicken Sie auf das entsprechende Bild für weitere Informationen.

Prophylaxe

X

Prophylaxe

Der Leitgedanke unserer Praxis lautet “Zahnerhaltung kommt vor Zahnersatz”.

Die halbjährliche Kontrolle der Zähne und des Zahnfleischs hilft, Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und zu therapieren.

Professionelle Zahnreinigung: um Zahnfleisch und Zähne auf Dauer fit zu halten, reicht das tägliche Zähneputzen allein nicht aus. Eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt ist die ideale Ergänzung zur Pflege zu Hause, da mit der Zahnbürste nicht alle Stellen im Mund optimal gereinigt werden können. Durch die Prophylaxe-Assistentin werden auch hartnäckige Beläge an den sonst nicht zugänglichen Stellen beseitigt. So wird die Mundhygiene entscheidend verbessert – und minimiert somit erheblich das Risiko an Karies oder Parodontitis zu erkranken.

X

Füllungstherapie

Füllungen werden dann „gelegt“, wenn Karies den Zahn geschädigt hat, oder eine schon bereits vorhandene Füllung ausgetauscht werden muss. Vor Jahrzehnten war das Standardmaterial hierfür das quecksilberhaltige Amalgam.

Bei einer initialen Karies (Erstkaries) und bis zu einer gewissen Größe der Kavität (das Loch im Zahn) empfehlen wir Komposit-Füllungen. Das Material besteht aus einem Kunststoff-Keramik-Gemisch, ist kaustabil und zahnfarben. Die Haltbarkeit bei dieser Form der Füllung liegt je nach Pflege bei 6-10 Jahren. Die Krankenkasse trägt hierbei die Kosten für eine einfache Zementfüllung.

Bei größeren Defekten empfehlen wir keramische Inlays. Diese sind sehr hochwertig, kommen dem natürlichen Zahn funktionell am nächsten, sind farblich vom natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden und sind durch ihre präzise Herstellung eine langfristige Versorgung für Ihre Zähne. Bei guter Pflege können Sie sich ein Leben lang an ihnen erfreuen. Wir fertigen diese mit dem Cerec-System an. Nach dem Beschleifen des Zahns wird der betreffende Zahn mit einer Kamera eingescannt und am Computerbildschirm virtuell gefertigt. Die virtuelle Konstruktion wird durch eine Präzisions-Schleifmaschine aus einem keramischen Block herausgeschliffen. Das Beschleifen des Zahns und das Einsetzen des Inlays erfolgen in einer einzigen Sitzung. Wir nennen es „one-visit-dentistry“ – keine Abformung, kein Provisorium, kein zweiter Termin.

X

Wurzelbehandlung

Bleibt eine Karies längere Zeit unbehandelt, zerstört sie nach und nach erst den Zahnschmelz und anschließend das Zahnbein. In Folge der bakteriellen Besiedlung (z. B. tiefe Karies) kann es zu einer Infektion und zum (meist schmerzhaften) Absterben des Zahnnerven kommen. Im weiteren Verlauf kann dies zu umfassenden Knochendefekten, Abszessen bis hin zum Zahnverlust führen. Der Zahn benötigt eine Wurzelkanalbehandlung, deren Ziel es ist, diese Infektion auszuheilen und so eine Extraktion zu verhindern.

Diese äußerst komplizierte Therapie bedarf meist mehrerer Behandlungstermine, da gegebenenfalls das entzündungshemmende Medikament erneuert und der Zahn vor der definitiven Wurzelfüllung absolut symptomfrei sein muss.

Die beste Prognose hat ein wurzelgefüllter Zahn, wenn die Zahnkrone mit einer dichten, adhäsiven Füllung und einem Glasfaserstift versorgt wird. Da wurzelgefüllte Zähne meist groß gefüllt sind und eine erhöhte Bruchanfälligkeit aufweisen, ist insbesondere im Seitenzahnbereich mittelfristig (nach drei bis sechs Monaten) die Überkronung des Zahnes angezeigt.

X

Parodontologie

Durch Parodontalerkrankungen gehen mehr Zähne verloren als durch Karies.

Unter einer Parodontitis (Umgangssprache: Parodontose) versteht man entzündliche Prozesse am Zahnhalteapparat, durch die es zum Rückgang des die Zahnwurzeln umgebenden Alveolarknochens, schließlich zur Zahnlockerung und in letzter Folge zum Verlust der betroffenen Zähne kommt. Bei der Therapie der Parodontitis geht es längst nicht mehr nur um die Zahngesundheit – vielmehr ist die Parodontitis als Risikofaktor bei folgenden schwerwiegenden Erkrankungen bekannt: Arterienverkalkung, mit koronarer Herzkrankheit (KHK) und Schlaganfall, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) und deutlich erhöhtes Risiko für Frühgeburten und untergewichtige Neugeborene.

Eine Parodontitis manifestiert sich nicht ohne das Vorhandensein von Keimen (Bakterien), die zerstörerisch auf die Hart- und Weichgewebe des Parodonts (Zahnhalteapparats) einwirken. Ab welcher Bakterienlast (Menge an belastenden Bakterien) es letztendlich zum Ausbruch der Erkrankung kommt, wird wesentlich von individuellen Risikofaktoren bestimmt: Systemische und genetische Faktoren, Rauchen (= stärkster Risikofaktor: 30 Zigaretten täglich führen zu einem fast um den Faktor 6 erhöhten Parodontitisrisiko), Sondierungstiefen, Knochenabbau, Blutungsstärke, Mundhygieneindex, Zahnverlust, Stress usw.

Ziel der Parodontaltherapie ist die subgingivale Konkremententfernung (Zahnsteinentfernung unter dem Zahnfleischrand) und die Beseitigung des subgingivalen Biofilms (bakterielle Auflagerungen in den Zahnfleischtaschen auf den Wurzeloberflächen).

Das Ergebnis einer aufwändigen Parodontitistherapie lässt sich nur dann dauerhaft stabilisieren, wenn sich der Patient im Anschluss langfristig dem Programm einer unterstützenden Parodontitistherapie (UPT) unterzieht, damit eine Wiederbesiedelung der Zahnfleischtaschen mit parodontopathogenen Keimen (Keime, die den Zahnhalteapparat schädigen) nicht zum erneuten Ausbruch der Erkrankung führt.

Ohne die regelmäßige Teilnahme am UPT-Recall wird eine Parodontitistherapie in der Regel nicht dauerhaft erfolgreich sein.

X

Implantate

Eine bewährte und sichere Lösung zum Ersatz fehlender Zähne!

Implantate – künstliche Zahnwurzeln – gelten als eleganteste Möglichkeit, fehlende Zähne sowohl medizinisch als auch kosmetisch perfekt zu ersetzen, denn sie sind im Knochen fest verankert und äußerst stabil. Hierdurch lässt sich oftmals die Notwendigkeit von herausnehmbarem Zahnersatz verhindern. Im Gegensatz zu anderem Zahnersatz – einer Brücke oder einer Teil- bzw. Vollprothese – verhindert ein Implantat den Knochenabbau, da es den Kieferknochen stabilisiert. Für eine künstliche Wurzel spricht außerdem, dass sie höchste Ansprüche an Kaukomfort und Ästhetik befriedigt und keine Nachbarzähne beschliffen werden müssen. Bei einwandfreier Mundhygiene und regelmäßiger professioneller Zahnreinigung beim Zahnarzt haben Implantate eine hohe Lebensdauer. Sie erfreuen sich daher großer Beliebtheit.

Beim Ersatz einzelner Zähne wird das Implantat mit einer Krone versorgt, beim Ersatz mehrerer Zähne kann dies durch eine Brücke oder Prothese geschehen.

Wir beraten Sie gerne!

X

Laser

In vielen Bereichen der Zahnmedizin lohnt sich der Einsatz des Lasers. Einer der großen Vorteile in der Behandlung mit einem Laser liegt darin, steril, d. h. keimfrei, arbeiten zu können. Außerdem kann durch seine Anwendung wesentlich substanzschonender und besonders schmerzreduziert gearbeitet werden.

Wir verwenden den Laser vor allem in der Füllungstherapie. Dank moderner Technologie ist der Laser imstande, erkranktes, kariöses Gewebe von gesundem zu unterscheiden. Somit kann sehr substanzschonend (minimalinvasiv) gearbeitet werden. Zusätzlich kann mit Hilfe des Lasers die Zahnoberfläche, mit der später die Füllung verbunden wird, aufgeraut werden. Durch diese Oberflächenvergrößerung wird der Halt der Füllung optimiert. Ein weiteres Pro des Lasers ist sein berührungsfreies Arbeiten. Daher ist in den meisten Fällen keine Betäubungsspritze notwendig. Durch keinerlei Hitzebildung oder Vibrationen ist die Behandlung für den Patienten sehr schmerzreduziert, auch das hochtourige Bohrgeräusch bleibt für den Patienten in vielen Fällen außen vor.

Die Schwierigkeit bei einer Wurzelkanalbehandlung besteht darin, im Wurzelkanal bis zur Wurzelspitze hin Keimfreiheit zu erlangen. Gekrümmte Wurzeln erschweren die Zugänglichkeit der Kanäle, Nebenkanäle sind ebenfalls schwer zu erreichen. Genau an dieser Stelle kommen die Vorteile des Lasers zur Geltung. Mit Hilfe einer flexiblen Glasfaser, die in den Wurzelkanal eingebracht wird, werden durch den Laser nicht nur die Wände des Hauptkanals, sondern auch sämtliche Nebenkanäle und das Gewebe um die Wurzelspitze herum desinfiziert. Somit kann die abschließende Wurzelkanalfüllung mit einer hohen Sicherheit der Keimfreiheit durchgeführt werden. Das Risiko einer erneuten Infektion, die im schlimmsten Falle den Verlust des Zahnes bedeuten kann, ist somit stark minimiert.

Wir verwenden den Laser auch oft bei der chirurgischen Freilegung von Implantaten, da dies hierdurch unblutig und minimalinvasiv durchgeführt werden kann: kein Schnitt und keine Naht.

X

Prothetik

Die Disziplin zur Wiederherstellung Ihres Kauvermögens!

Wenn Sie der Leitgedanke unserer Praxis “Zahnerhaltung kommt vor Zahnersatz” zu spät erreicht, müssen Zähne ersetzt werden. Die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten und die individuellen Bedürfnisse der Patienten sind so umfangreich und auch unterschiedlich, dass eine detaillierte Beschreibung den Rahmen dieser Praxisinformation sprengen würde.

Selbstverständlich sind wir in der Lage sowohl festsitzenden (Kronen, Brücken) als auch herausnehmbaren Zahnersatz (Vollprothesen, Totalprothesen, Teilprothesen, Teleskop- und Geschiebeprothesen) in modernster und hochwertigster Ausführung anzufertigen.

Unser oberstes Ziel ist hierbei vor allem die Aufrechterhaltung bzw. Wiederherstellung der Kaufunktion. Deshalb ist es leider nicht selten der Fall, dass aus zahnmedizinischen Gründen etwas umfangreicher saniert werden muss, als “nur die Lücke zu schließen“.

Sowohl unsere umfangreiche Befunderhebung und Diagnostik, als auch unsere sorgfältige und zeitintensive Therapie führen zu einer sehr guten Prognose hinsichtlich der Haltbarkeit unserer Restaurationen. Weil uns dies so wichtig ist, lassen wir unseren Zahnersatz grundsätzlich von Zahntechniker-Meistern in Laboren in Neuss und Düsseldorf ausführen.

Viele Kolleginnen und Kollegen werben mit Ästhetik. Für uns ist Ästhetik selbstverständlich! Unsere Zahntechniker kommen gerne in unsere Praxis und ermitteln - ganz individuell - die für die Patienten richtige ästhetische Zahnform und -farbe.

Insbesondere weil uns die Ästhetik so am Herzen liegt, lassen wir unseren festsitzenden Zahnersatz hauptsächlich aus Vollkeramik herstellen. Hierdurch lässt sich das beste ästhetische Ergebnis erzielen, da vollkeramische Restaurationen, verglichen mit natürlichen Zähnen, sowohl in der Farbe, als auch in der Lichtbrechung nahezu identisch sind. Ein weiterer Vorteil ist die 100 %ige Biokompatibilität. Dies ist nicht nur für empfindliche Menschen (z.B. Allergiker) interessant.

X

Ästhetik

Schönheit fängt bei den Zähnen an!

Den Wunsch nach schönen, weißen Zähnen als natürlichen Schmuck kann sich heutzutage jeder erfüllen. Sei es die schonende Belagentfernung mit Pulverstrahlgeräten (Air-Flow), die Aufhellung (Bleaching) der eigenen Zahnfarbe oder Veneers (Keramik-Verblendschalen).

Ästhetik und Attraktivität spielen in der heutigen Gesellschaft eine große Rolle. Ein zusätzlicher Faktor für Erfolg ist ganz klar das gute Aussehen. Die Zahnmedizin des 21. Jahrhunderts in der Lage die Ansprüche, die Sie an einer Restauration und an Ihrer Zähne und Aussehen setzen zu erfüllen. Heutzutage ist es möglich Funktion und Ästhetik im Mund zu erreichen und dies ohne gleichzeitig die medizinischen Vorgaben und Vorstellungen zu vernachlässigen.

X

CEREC

Modernste Zahnheilkunde

Dass Restaurationen aus Keramik besonders schön aussehen und dabei auch noch besonders haltbar sind, wissen Sie wahrscheinlich schon.

Das besondere an CEREC (dies steht für CEramic REConstruction – deutsch: Wiederherstellung mit Keramik) ist, dass man Restaurationen (Inlays, Kronen und Brücken) in einer Behandlungs-Sitzung herstellen und eingliedern kann.

Nach dem Beschleifen des Zahns wird dieser mit einer Hochleistungskamera gescannt, ebenso der Gegenkiefer und der Biss. Die Daten werden am Computer aufbereitet, die Restauration wird virtuell am Bildschirm im Beisein des Patienten erstellt. Eine Maschine schleift die Restauration aus einem keramischen Block – in 10 Minuten!

Im Anschluss wird die Restauration eingepasst, zementiert und poliert – alles in einer Sitzung.

Für herkömmliche, im Zahnlabor gefertigte Restaurationen müssen Abformungen (meist unangenehm, oft entsteht Würgreiz) genommen, Provisorien hergestellt und zumindest ein weiterer Termin (zum Einsetzen) gemacht werden. Dies ist mit CEREC nicht mehr nötig.

Unser Team

Klicken Sie auf die Portraits für nähere Informationen.

Dr. Jörn P. Schöfmann

X

Dr. Jörn P. Schöfmann

Liebe Patientin, lieber Patient,

ich freue mich, dass Sie sich für unsere Praxis interessieren. Seit Beginn meiner zahnärztlichen Tätigkeit beschäftige ich mich intensiv mit der Zahnerhaltung und minimal-invasiven Therapieformen (d.h. Schonung gesunder Strukturen). Mein besonderes Anliegen ist sowohl die Vermeidung der Krankheitsentstehung (Prophylaxe), als auch die umfassende ganzheitliche Sicht der Zusammenhänge im Patientenmund. Um in unserem breit angelegten Behandlungsspektrum immer auf dem neusten Stand zu sein, nehme ich regelmäßig mit großem Interesse an zahlreichen Fortbildungen teil. Das Ziel des Praxisteams ist es, Sie einfühlsam und hervorragend zu versorgen, deshalb nehmen wir uns auch gerne genügend Zeit für Sie.

Ihr Jörn P. Schöfmann

Behandlungsschwerpunkte: Implantologie, Prothetik, Cerec, Laserzahnheilkunde, ästhetische Zahnheilkunde, Prophylaxe.

Vita | Mitgliedschaften

X

Dr. Jörn P. Schöfmann - Vita

1972 geboren und aufgewachsen in Mainz
1993-1999 Zahnmedizinstudium in Göttingen und Mainz
1999 Staatsexamen und Approbation als Zahnarzt
1999-2000 Assistenzzeit: Praxis Dr. Bremer, Langenlonsheim
2001-2002 Assistenzzeit: zahnärztl. & oralchir. Praxis Dr. Sielemann, Mainz
2002-2003 Niederlassung in Neuss, gemeinsam mit Dres. Schmidt & Köhrer
2003 Promotion in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universitätsklinik Mainz (Direktor: Prof. Dr. Dr. Wilfried Wagner)
2004 Praxiseröffnung in Neuss, Ernennung zum Laserschutzbeauftragten
2006 Zertifizierung zum Erwerb der IUZ-Qualifikation (Initiative umfassende Zahnerhaltung) durch die Zahnärztekammer Nordrhein
2007 Erfolgreicher Abschluss des Curriculums Implantologie der Deutschen Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI)
2007 Ernennung zum Mitglied der Akademie Praxis und Wissenschaft durch die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
2009 Zertifizierung für die Fachkunde im Strahlenschutz für die digitale Volumentomographie
2009 Zertifizierung zum Führen der Zusatzbezeichnung „Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie“ durch die Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)
2007-2009 Studium zum "Master of Science in Oral Implantology", der höchste zu erreichende Qualitätsstandard in der Implantologie, an der Steinbeis-Hochschule Berlin unter Leitung der Deutschen Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich (DGI). Erfolgreicher Abschluß im November 2009.
2011-2013 Zweijährige Fortbildung "Ästhetische Zahnheilkunde", ein Curriculum der Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK), Erfolgreicher Abschluss im April 2013
2015 Ernennung zum stellvertretenden Obmann der Kreisstelle Neuss der Zahnärztekammer Nordrhein

X

Dr. Jörn P. Schöfmann - Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Deutsche Gesellschaft für Implantologie (DGI)
  • Deutsche Gesellschaft für Laserzahnheilkunde (DGL)
  • Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ), Vorstandsmitglied der Bezirksgruppe Düsseldorf
  • Neusser Zahnärzte Gemeinschaft e.V. (NZG), Vorstandsmitglied
  • Miriam Andresen

    X

    Miriam Andresen

    Hallo liebe Patienten,

    Mein Name ist Miriam Andresen und ich wurde am 26.03.1986 auf der Neusser Furth geboren, wo ich bis zum Jahre 2008 mit meinem 5 Jahre jüngeren Bruder aufwuchs.

    Ich ging auf die Janusz- Korczak Gesamtschule in der Neusser Innenstadt und erlangte dort die Fachoberschulreife.

    Im August 2002 begann ich meine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten in einer Zahnarztpraxis in Neuss-Weissenberg. In dieser Praxis habe ich im Sommer 2005 meine Prüfung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten mit Erfolg absolviert und wurde für drei weitere Jahre als Stuhlassistenz übernommen.

    Glücklicherweise wechselte ich 2008 in das Team von Herrn Dr. Schöfmann. Hier konnte ich ein sehr vielseitiges Arbeiten kennen lernen, denn implantologische Eingriffe und auch das Behandeln mit dem Laser waren mir neu.

    Mein Aufgabengebiet ist weiterhin die Stuhlassistenz, da mir die Patientenbetreuung am meisten Spaß macht. Gelegentlich werde ich an der Anmeldung benötigt, was ich sehr gut finde, da ich mein Wissen auf diesem Gebiet erweitern kann.

    In unserem jungen Team gefällt mir die Zusammenarbeit sehr gut, da wir uns untereinander gut verstehen und uns gut ergänzen.
    In meiner Freizeit unternehme ich viel mit meinen Freunden, eben alles was Spaß macht.
    Ich hoffe, dass sie sich in unserer Praxis wohlfühlen.

    Liebe Grüße, Ihre Miriam Andresen

    Derya Özkan

    X

    Derya Özkan

    Hallo liebe Patienten!

    Mein Name ist Derya Özkan und ich wurde im März 1976 in Aachen geboren. Dort bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen. 1992 habe ich meine Schulausbildung mit der mittleren Reife abgeschlossen.

    Im selben Jahr begann ich meine dreijährige Ausbildung zur Zahnarzthelferin, welche ich 1995 erfolgreich beendete und wurde für weitere 6 Jahre als Stuhlassistenz übernommen. 2001 wurde ich Rheinländerin und lebe seither in Düsseldorf.

    Meine Arbeit mit Ihnen, liebe Patienten, bereitet mir seit nunmehr über 20 Jahren täglich sehr viel Freude.

    Seit 2007 liegt mein Schwerpunkt in der Prophylaxe, welche die professionelle Zahnreinigung, Parodontose–Vorbehandlung und Kinderprophylaxe beinhaltet. Mein Ziel ist es, mit Ihnen gemeinsam die Mundhygiene zu optimieren. Es ist schön, zu sehen, wie man durch die richtige Motivation langfristig sehr gute Erfolge verzeichnen und nachhaltig für gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln sorgen kann.

    Glücklicherweise wechselte ich im März 2016 in die Praxis von Herrn Dr. Schöfmann. Das Team hat mich sehr herzlich und freundlich aufgenommen und die Zusammenarbeit macht mir sehr viel Spaß.

    In meiner Freizeit unternehme ich gerne etwas mit meinen Freunden, tanze ich sehr gerne und bin sportlich aktiv.

    Ihre Derya Özkan

    Brigitte Baron

    X

    Brigitte Baron

    Hallo liebe Patienten,

    Mein Name ist Brigitte Baron. Ich erblickte im Jahre 1963 das Licht der Welt in Neuss. Seitdem lebe ich auf der Furth mit ganzen Herzen.

    Mein Schulabschluss ist die Mittlere Reife.
    1981 begann ich die Ausbildung als Zahnarzthelferin in Neuss. Nach 10 Jahren Tätigkeit in ein und derselben Praxis, wechselte ich innerhalb von Neuss zweimal die Praxis.

    Nach 9 Jahren war es wieder Zeit, mich beruflich zu verändern. Dies war ein gut überlegt Schritt, da es nicht einfach ist, sich mit 47 Jahren neuen Aufgaben zu stellen.

    Diesen Schritt habe ich bis heute nicht bereut, da die Aufgaben in dieser modernen Praxis sehr umfangreich sind. Ich wollte aber unbedingt die heutige moderne Zahnheilkunde mit Lasertechnik, Implantologie und Chirurgie kennenlernen. Mein Aufgabengebiet hat sich mehr als erweitert, ich lernte neben der modernen Assistenz nach Jahren auch wieder die zahnärztliche Abrechnung kennen. Meine Hauptbeschäftigung ist aber immer noch die Stuhlassistenz, die ich über alles liebe.

    In unserem Team gefällt mir die Zusammenarbeit besonders gut, da jeder für jeden da ist. Man kann sich auf jeden einzelnen verlassen. Durch diese Zusammenarbeit ist mir der Einstieg in der Praxis sehr leicht gefallen.

    In meiner Freizeit fahren wir im Winter sehr viel Ski und im Sommer unternehmen wir große Radtouren in ganz Deutschland. Und wenn dann noch Zeit ist, stricke und nähe ich meine Garderobe selber.

    Ihre Brigitte Baron

    Saskia Hilgers

    X

    Saskia Hilgers

    Hallo liebe Patienten,

    Mein Name ist Saskia Hilgers. Ich wurde im Januar 1996 in Neuss geboren.

    2012 habe ich an der Janusz-Korczak-Gesamtschule meine Fachoberschulreife erworben und zwei Jahre später meine Fachhochschulreife am Berufskolleg Marienhaus mit Erfolg bestanden.

    Seit Mai 2015 bin ich als Auszubildende zur Zahnmedizinischen Fachangestellten in der Praxis Dr. Schöfmann tätig. Die Ausbildung macht mir viel Spaß und ist sehr abwechslungsreich. Was mir sehr gut gefällt, ist, dass ich schon im ersten Lehrjahr bei Behandlungen assistieren durfte und Verantwortung übertragen bekam.

    In meiner Freizeit gehe ich gerne zum Sport oder unternehme etwas mit meiner Familie.

    Liebe Grüße

    Ihre Saskia Hilgers

    Hannelore Dusend

    X

    Hannelore Dusend

    Lieber Patient,

    ich freue mich, Sie hier in der Praxis von Dr. Jörn P. Schöfmann begrüßen zu dürfen.

    Mein Name ist Hannelore Dusend. Ich bin hier in der Neusser Nordstadt geboren, aufgewachsen und ihr bis heute treu geblieben.

    1979 habe ich meine Schullaufbahn mit der Fachoberschulreife an der Realschule Frankenstraße, heute Mildred-Scheel-Realschule, abgeschlossen. Eine Berufausbildung zur Bankkauffrau folgte und bis heute bin ich im Bankbereich tätig.

    Im Februar 2008 ergab sich für mich die Möglichkeit, zusätzlich zu meiner Banktätigkeit, hier in der Praxis von Dr. Schöfmann als "Quereinsteigerin" für Sie, liebe/r Patient/in, an der Rezeption montags bis donnerstags jeweils am Nachmittag Ihr Ansprechpartner zu sein.

    Für mich, weitab vom Bankbereich, eine vollständig neue und interessante Erfahrung.

    Meine Aufgaben liegen im Rezeptions- und Verwaltungsbereich. Dazu gehören u.a. der persönliche und telefonische Patientenempfang sowie die Terminvergabe.

    Diese neue Herausforderung, die Zusammenarbeit im jungen Praxisteam und mit Ihnen, lieber Patient, bereitet mir viel Freude.

    Für die Behandlung in unserer Praxis wünsche ich Ihnen alles Gute und hoffe, dass Sie sich bei uns wohlfühlen werden.

    Ihre Hannelore Dusend

    Angelika Michel

    X

    Angelika Michel

    Hallo liebe Patienten,

    mein Name ist Angelika Michel. Ich wurde im Dezember 1999 in Neuss geboren. An der Gesamtschule an der Erft habe ich 2016 mein Fachoberschulreife absolviert.

    Im August 2016 habe ich meine Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte in der Zahnarztpraxis Dr. Schöfmann angefangen. Die Ausbildung macht mir sehr viel Spaß und meine neuen Kolleginnen haben mich sehr herzlich und freundlich aufgenommen.

    In meiner Freizeit unternehme ich gerne was mit meinen Freunden und bin nebenbei sportlich aktiv.

    Ihre Angelika Michel

    Praxis

    Wir definieren unsere Praxis als ein Dienstleistungsunternehmen und sehen den Patienten als individuellen Kunden unseres Hauses.
    Daher ist es uns äußerst wichtig, Ihnen einerseits einen hohen medizinischen, zeitgemäßen Standard und ein breit gefächertes
    Leistungsspektrum anzubieten, andererseits ist uns sehr daran gelegen, Ihnen Ihren Aufenthalt in der Praxis so angenehm wie möglich zu gestalten.

    Kontakt

    X

    Kontakt

    Sie erreichen uns zu den angegebenen Öffnungszeiten telefonisch unter

    Tel. 02131 – 15 10 90

    Unsere eMail-Adresse lautet: mail(at)dr-schoefmann.de

    Unsere Faxnummer lautet: 02131 – 15 10 910

    Die Praxis wird nach einem Bestellsystem geführt. Bitte vereinbaren Sie deshalb immer einen Termin, so dass wir Ihnen unnötige Wartezeiten ersparen können. Verlegen Sie bitte auch im Verhinderungsfall möglichst frühzeitig Ihren Termin, damit wir diese Zeiten neu vergeben können.

    Vor der Praxis stehen Ihnen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Die Praxis befindet sich im Erdgeschoss und ist stufenlos zu erreichen.

    Bitte vergessen Sie Ihre Versichertenkarte bzw. Ihren Personalausweis nicht.

    Ist Zahnersatz zu reparieren, denken Sie an Ihr Bonusheft.

    Praxisphilosophie

    X

    Praxisphilosophie

    Häufig wird der Besuch beim Zahnarzt von gemischten Gefühlen begleitet, insbesondere wenn es sich um einen Erstbesuch handelt.

    Um für Sie den Aufenthalt in unserer Praxis so angenehm wie möglich zu gestalten, steht Ihnen neben Herrn Doktor Schöfmann unser geschultes Team von sechs Mitarbeiterinnen zur Verfügung und widmet sich individuell Ihren Wünschen und Bedürfnissen.

    Der Leitgedanke unserer Praxis ist die umfassende zahnmedizinische Betreuung und Versorgung auf qualitativ höchstem Niveau. Hierbei stellen wir den Patienten und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt unseres Schaffens. Unser Ziel ist nicht nur die Erhaltung und Wiederherstellung Ihrer Mundgesundheit, sondern gleichermaßen Ihre Zufriedenheit.

    Dank regelmäßiger Fortbildungen haben wir die Möglichkeit, Ihnen hochwertige, moderne, und vor allem wissenschaftlich anerkannte Therapien anbieten zu können. Um optimale Resultate erzielen zu können, benötigt es neben dem Wissen und handwerklichen Geschick auch Zeit. Zeit, die auch Sie in Ihre langfristige Zahngesundheit und den Erhalt Ihrer eigenen Zähne investieren sollten. Durch die Verwendung hochwertiger Materialien und durch unser sehr sorgfältiges Arbeiten profitieren Sie von der Langlebigkeit und der hohen Qualität der Restaurationen. Unser Konzept zeichnet sich durch eine umfangreiche Diagnostik, ausführliche Beratung, kompromisslose Hygiene, und präzises Arbeiten ohne Zeitdruck aus.

    Um dieses Ziel zu erreichen, stellt Ihr Vertrauen in unser Können die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit dar.

    Der Erhalt der wertvollen Zahnsubstanz hat für uns oberste Priorität, deshalb sind uns regelmäßige Kontrolluntersuchungen und die Prophylaxe so wichtig. Denn:

    Ein sauberer Zahn wird nicht krank

    Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, werden die Kosten einer hochwertigen, modernen Therapie in den meisten Fällen nicht komplett von Ihrer Krankenversicherung getragen. Bitte sprechen Sie uns an. Wir erstellen Ihnen gerne einen individuellen Kostenvoranschlag.

    Therapiekonzept

    X

    Therapiekonzept

    Wir folgen dem umfassenden Konzept "Mundgesundheit".

    Als Spezialisten in mehreren Bereichen – in Zahnmedizin, Implantologie und Laserzahnheilkunde – können wir aus einer Hand fachübergreifende Behandlungen auf dem wissenschaftlich und technisch neuesten Stand bieten.

    Grundlage für ein erfolgreiches Therapiekonzept ist eine sorgfältige Untersuchung und Beratung. Erst wenn sich Arzt und Patient über den fachlichen, zeitlichen und finanziellen Ablauf der Therapie und über die möglichen Alternativen einig sind, wird mit der Behandlung begonnen.

    Therapie-Prinzip: Vorbehandlung – Hauptbehandlung – Nachbehandlung / Prävention.

    Gehören Sie zu der glücklichen Gruppe von Menschen mit wenigen Zahnproblemen, begleiten wir Sie vorbeugend mit Prävention und Prophylaxe.

    Eine wichtige Besonderheit unserer Praxis ist, dass sowohl die Implantationen / Knochenaufbau-Operationen als auch die anschließende prothetische Versorgung „aus einer Hand“ stammen. So ist ein hohes Maß an Sicherheit und Kontrolle gewährleistet.

    Wir arbeiten ausschließlich mit deutschen zahntechnischen Meisterlabors zusammen. Das ermöglicht eine intensive Qualitätskontrolle und die Zeiträume zwischen den Behandlungen sind kurz.

    Ehrenkodex

    X

    Ehrenkodex

    Über mein Selbstverständnis und die Berufsordnung bin ich an die elementaren Anforderungen des zahnärztlichen Berufsstandes gebunden. Darüber hinaus verpflichte ich mich freiwillig, den nachfolgenden Kodex nach bestem Wissen und Gewissen einzuhalten.

    1. Verantwortung gegenüber meinen Patienten
    Ich kläre meine Patienten umfassend und verständlich über das medizinisch Erforderliche und das medizinisch Mögliche auf. Meinen gesetzlich versicherten Patienten erläutere ich sowohl die Regelleistungen der Krankenkassen als auch Alternativen bzw. Ergänzungen dazu.

    2. Fortbildung
    Ständige Fortbildung – auch über das gesetzliche Maß hinaus – ist für mich selbstverständlich.

    3. ZahnMEDIZIN vor Zahnkosmetik
    Ich stelle die medizinischen Aspekte der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und die Betrachtung des Gesamtorganismus stets in den Vordergrund und kläre meine Patienten entsprechend auf. Ästhetik und Wellness sind erfreuliche Trends zur Steigerung des Gesundheitsbewusstseins, bilden aber nicht den Kern der ZahnMEDIZIN.

    4. Hygiene
    Ich achte in meiner Praxis zum Schutz meiner Patienten, meiner Mitarbeiter und meiner selbst auf konsequente Hygiene.

    5. Fairness gegenüber meinen Mitarbeitern
    Ich fördere die Teamarbeit, die Aus- und Weiterbildung meiner Mitarbeiter und verhalte mich ihnen gegenüber stets fair.

    6. Fairness gegenüber meinen Kollegen
    Ich stehe mit allen Zahnärzten im Wettbewerb. Umso mehr beachte ich die Gebote der Fairness und Kollegialität, besonders im Falle der Vertretung oder im Notdienst oder wenn ein neuer Patient mich aufsucht. Bei einer fachlichen Auseinandersetzung argumentiere ich sachlich und vermeide verletzende oder blamierende Kritik.

    7. Zurückhaltung bei Werbung
    Ich ergreife keine marktschreierischen, anpreisenden oder andere unangemessene Werbemaßnahmen für mich und meine Praxis. Im Umgang mit Medien jeglicher Art übe ich Zurückhaltung.

    8. Freiberuflichkeit statt Einkaufsmodelle und Kettenpraxen
    Ich nehme nicht an so genannten „Einkaufsmodellen“ gesetzlicher oder privater Krankenversicherer teil, die Billigmedizin, Dumpingpreisen und Qualitätsverfall Vorschub leisten und die nicht allen Zahnärzten offen stehen. Die eigentümergeführte Praxis ist für mich und meine Patienten die Praxisform, die der Gesunderhaltung am gerechtesten wird. Kettenpraxen und Gesundheitsfabriken lehne ich ab.

    9. Überweisung von Patienten

    Ich informiere meine Patienten über eine Überweisungsmöglichkeit, wenn ich erkenne, dass eine Behandlung durch eine(n) spezialisierte(n) Kollegen / Kollegin notwendig erscheint.
    Als Fachzahnarzt verpflichte ich mich, nur die zur Überweisung führende Behandlung durchzuführen und den Patienten dann unaufgefordert zur Weiterbehandlung zum Überweiser zurückzuschicken.

    10. Umgang mit Geschäftspartnern
    Ich bevorzuge die Zusammenarbeit mit regionalen Geschäftspartnern und komme aus Verträgen resultierenden Pflichten zuverlässig nach.

    Ich verpflichte mich, diese zehn Leitsätze des Ehrenkodexes einzuhalten.

    Dr. Jörn P. Schöfmann

    Bei uns selbstverständlich

    X

    Bei uns selbstverständlich

    Wir definieren unsere Praxis als ein Dienstleistungsunternehmen und sehen den Patienten als individuellen Kunden unseres Hauses. Daher ist es uns äußerst wichtig, Ihnen einerseits einen hohen medizinischen, zeitgemäßen Standard und ein breit gefächertes Leistungsspektrum anzubieten, andererseits ist uns sehr daran gelegen, Ihnen Ihren Aufenthalt in der Praxis so angenehm wie möglich zu gestalten.

    Daher zählen folgende Leistungen zum Service unserer Praxis:

  • praxiseigene kostenlose Parkplätze, direkt vor der Praxis
  • Erdgeschosspraxis
  • rollstuhlgerechter Zugang
  • Terminpraxis, d.h. in der Regel geringe Wartezeiten
  • vollklimatisierte Praxisräume Behandlungsräume

  • digitales Röntgen:
  • zwischen 70% und 90% geringere Strahlenbelastung im Vergleich zum herkömmlichen Röntgen
  • sofortige Verfügbarkeit, da ein langwieriges Entwickeln des Röntgenfilmes entfällt

  • Fotodokumentation mittels intraoraler Kamera:
  • Aufklärung des Patienten über Mundverhältnisse anhand von Fotos der eigenen Zähne.
  • Vorher- / Nachher-Dokumentation

  • umfassende Aufklärung des Patienten nach umfangreicher Befundung über notwendige Therapien und ggf. Alternativbehandlungen - weit über das vorgeschriebene und übliche Maß hinaus - ohne zusätzliche Berechnung
  • Service

    X

    Zahnärztliche Zweitmeinung

    Der Fortschritt in der Zahnmedizin ist rasant. Für ein und denselben Befund gibt es oft mehrere Therapiekonzepte.

    Stark geschädigte Zähne zu retten und verlorene Zähne zu ersetzen ist zumeist auf verschiedene Arten möglich. Für jeden Zahnarzt ist das selbstverständlich. Patienten aber kann es schwer fallen, in dieser Situation die richtige Entscheidung zu treffen.

    Deshalb bieten wir in unserer Zahnarztpraxis Patienten, die über ihre Zahnbehandlung unsicher sind, eine Zweitmeinung an; das heißt: eine zweite Diagnose und eine zweite Behandlungsplanung.

    Nach chirurgischen Eingriffen...

    Verhalten direkt nach Operationen:
    Während der ersten Stunde nach der Operation auf den eingelegten Tupfer beißen, danach den Tupfer entfernen.

    Feuchtkalte Wangenauflagen auf die operierte Seite (kalter Umschlag, Plastikbeutel mit Eis in nassen Waschlappen gewickelt) vermindert die postoperative Schwellung (auf keinen Fall Wärme oder Eis direkt auf die Wange!).

    Verhalten in den ersten Tagen nach Operationen:
    Abwechselnd während der ersten beiden Tage nach dem Eingriff eine halbe Stunde kühlen, eine halbe Stunde nicht kühlen. Meiden Sie Wärme – auch Sonne, Solarium und Sauna.

    In den ersten 48 h nach dem Eingriff kann es zu kleineren Nachblutungen kommen. Diese lassen sich oft leicht durch ca. 30 bis 60 minütiges Aufbeißen auf Mulltupfer oder ein sauberes, zusammengelegtes Stofftaschentuch (keine Papiertücher) stillen.

    In der ersten Woche nach der Operation sind möglich: Wundschmerz, Schwellung, erschwerte Mundöffnung, Temperatur bis 38,5 °C. Im Zweifelsfalle, bei anhaltenden Schmerzen oder höherer Temperatur vorzeitige Wiedervorstellung in unserer Praxis.

    In der ersten Woche nach der Operation sind körperliche Anstrengungen zu vermeiden: Nachblutungsgefahr!

    Die Wunde bitte nicht mit den Fingern berühren.

    Fahrtüchtigkeit:
    Kein Selbstständiges Führen eines Kraftfahrzeuges am Operationstag. Es besteht eingeschränkte Fahrtüchtigkeit.
    Auf verminderte Fahrtauglichkeit nach der Einnahme der Medikamente achten! Dies gilt, wie bei allen Medikamenten, insbesondere bei zusätzlichem Alkoholgenuss!

    Nahrungsaufnahme:
    Keine Nahrungsaufnahme vor Abklingen der örtlichen Betäubung. Sie können sich sonst leicht beißen oder verbrühen, ohne es zu bemerken. In den ersten drei Tagen flüssige, passierte und weiche Kost.
    Am Operationstag und den beiden folgenden Tagen keine heißen Getränke, Kaffee, Tee, Milch, Cola oder Alkohol trinken. Stattdessen: Mineralwasser, Pfefferminztee, Kamillentee. Nicht rauchen!

    Zahn- und Mundreinigung:
    Zahnreinigung im gewohntem Umfang (3 x täglich), Wundgebiet schonen.
    Innerhalb der ersten zwei Tage nach Operation NICHT SPÜLEN. Anschließend nach den Mahlzeiten und bei Bedarf mit lauwarmem Wasser, Kamillentee oder Chlorhexamed spülen.
    Falls nach der Operation eine Wundverbandplatte eingesetzt wurde, diese in den ersten drei Tagen bzw. vor dem ersten Kontrolltermin nicht entfernen.

    Wir wünschen Ihnen eine rasche Genesung und gute Besserung!

    Angstpatient?

    X

    Angstpatient?

    Kein Grund sich zu schämen! Es gibt kaum einen Menschen der ohne Angst oder zumindest Unbehagen zum Zahnarzt geht. Aus gutem Grund ist dies ein Gebiet, das bei uns besondere Beachtung findet: die Behandlung von sehr ängstlichen Patienten. Mit verschiedenen Mitteln, die zur Entspannung beitragen und größerer Einflussnahme auf die Behandlung bauen wir zusammen mit Ihnen diese Angst ab. Probieren Sie es aus!

    Stellenangebote

    X

    Stellenangebote

    Derzeit sind alle Stellen optimal besetzt.

    Impressum

    X

    Impressum

    Kaarster Straße 38
    41462 Neuss

    Pflichtangaben

    Zuständige Aufsichtsbehörde:
    Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein
    Körperschaft des öffentlichen Rechts
    Lindemannstrasse 34-42
    40237 Düsseldorf
    Tel.: 0211-96840

    Zuständige Kammer:
    Zahnärztekammer Nordrhein
    Emanuel-Leutze-Str.8
    Postfach 10 55 15
    40047 Düsseldorf
    Tel.: 0211-52605-0

    Berufsbezeichnung: Zahnarzt (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland)

    Berufsrechtliche Regelungen:

    Zahnheilkundegesetz
    Heilberufe-Kammergesetz
    Gebührenordnung für Zahnärzte
    Berufsordnung für Zahnärzte
    Die Regelung findet sich im Gesetzblatt des Landes NRW MBI.NW.1997 S.970.

    Haftungshinweis:
    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

    Sie finden uns auch hier: